Turnierbedingungen

Teilnahmeberechtigung

Alle, die genug Leute zusammen bekommen! Egal aus welchem Ort und welcher Stadt. Hauptsache Spaß am Handball! Spieler, die in dieser oder der abgelaufenen Saison am Spielbetrieb der ersten oder zweiten Liga teilgenommen haben, dürfen nicht teilnehmen.

Mannschaft

Die Spieler einer Mannschaft sind namentlich vor Turnierbeginn zu melden. Für eine Mannschaft werden mindestens 7 Personen benötigt. (Mannschaftsstärke einer Handballmannschaft, 6 Feldspieler + 1 Torwart)

Spielregeln

Die Spiele werden nach den Regeln des Deutschen Handballbundes und den Wettspielbestimmungen des Handballverbandes Niedersachsen ausgetragen, soweit diese Ausschreibungen im Folgenden nichts anderes bestimmen:

  1. gemischte Mannschaften (männlich/weiblich) sind zulässig und erwünscht.
  2. Handballspieler/innen sind immer anzugeben, auch wenn diese zurzeit nicht am Spielbetrieb teilnehmen.
  3. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, anschließend die mehr erzielten Tore, danach der direkte Vergleich, abschließend das Los.
  4. Unter Ballspielen werden neben Handball die Sportarten Fußball, Volleyball und Basketball verstanden.
  5. Nach Meldeschluss ist ein Wechseln eines Spielers in ein anderes Team ausgeschlossen. Nachmeldungen sind jedoch möglich. Es darf allerdings nur in einem Team gespielt werden.
  6. Haftmittel – egal welcher Art – für die Hände sind in der Kurt-Knippelmeyer-Halle durch die Samtgemeinde verboten. Zuwiderhandlungen führen konsequent zum Ausschluss der Mannschaft und zur Kostenauferlegung der Reinigung der Halle.
  7. Anwurf hat die erstgenannte Mannschaft immer auf der linken Seite von der Turnierleitung aus gesehen. Halbzeitpause und Seitenwechsel gibt es nicht.
  8. Überhöhter Alkoholkonsum sollte zum Schutz vor Verletzungen und Unfällen während der Meisterschaften von allen Beteiligten vermieden werden. Die Turnierleitung hält sich vor, einzelne Spieler/innen bei Missbrauch für eine gewisse Zeit oder vollständig vom Turnier auszuschließen.
  9. Die Ausrichter übernehmen bei Personen- oder Sachschäden sowie Diebstahl keinerlei Haftung.
  10. Der Torwart darf den Sechs-Meter-Raum nicht verlassen. Verlässt er diese Zone dennoch, wird ein Siebenmeter für das gegnerische Team ausgesprochen.
  11. Bei Unstimmigkeiten und Sonderfällen entscheidet die Turnierleitung. Ebenso behält sich die Turnierleitung Änderungen vor.
  12. Das Spielfeld darf nur mit Hallensportschuhen betreten werden „non marking“ Sohle ist Pflicht.

Spielplan

Der Veranstalter legt den endgültigen Spielplan fest. Danach sind Änderungen nicht mehr möglich.

Spielort

Die Kurt-Knippelmeyer-Halle in Marienhafe.

Meldeschluss

Die Mannschaftsmeldungen sind bis zum Freitag, 17. November 2017 (18.00 Uhr) durchzuführen.

Meldegeld

Das Meldegeld beträgt 5,- € pro gemeldetem/r Spieler/in. Das Geld ist unter Angabe des Teamnamens komplett bis zum Sonntag, 19. November 2017 auf das folgende Konto einzuzahlen. An allen Turniertagen besteht dann freier Eintritt für Spieler in die Kurt-Knippelmeyer-Halle.

TuRa Handball, Konto-Nr. 1 6060 100,
Raiffeisen-Volksbank Fresena eG, BLZ 283 615 92

Nachmeldungen

Sobald irgendeine Mannschaft die Vorrunde beendet hat, sind keine Nachmeldungen mehr möglich. Die Nachmeldegebühr beträgt 7,- € pro Spieler/in.

Austragungsmodus

Für die Meisterschaften werden Spielgruppen gebildet. Jede Gruppe spielt einen Samtgemeinde Handballmeister aus.

Fairnessbewertung

Die Sieger (männlich/weiblich) werden von der Turnierleitung ermittelt. Maßgebend sind die Entscheidungen der Schiedsrichter.

Rechtsbehelfe

Proteste, Einsprüche etc. sind ausgeschlossen. Bei Unstimmigkeiten entscheidet die Turnierleitung!

Ausrichter

Handballabteilung von TuRa 1946 Marienhafe e.V.

Turnierleitung –Schiedsgericht-

Peter Adena, Erwin Spinneker, Inga Lengert, Imko Swieter, Kathrin Kolb

Siegerehrung

Am letzten Spieltag nach Abschluss aller Spiele in der Kurt-Knippelmeyer-Halle.

Pokale und Urkunden

  • Die Siegermannschaft jeder Spielgruppe erhält einen Sieger-Wanderpokal.
  • Die Mannschaft (männlich/weiblich) mit der geringsten Strafpunktzahl erhält einen Fairness-Wanderpokal.
  • Die beste Kostümierung/Show (männlich, weiblich und gemischt) erhält einen Wanderpokal.

Sonstiges

Für abhanden gekommene Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

Etwaige Sportunfälle werden über die jeweiligen Vereine bzw. die eigene Krankenversicherung geregelt. Es wird empfohlen eine Unfallversicherung abzuschließen, falls noch nicht vorhanden. Teilnahme auf eigene Gefahr.
Jeder Spieler und Zuschauer erklärt sich damit einverstanden, dass Film- und Fotoaufnahmen von ihm gemacht und veröffentlicht werden.

Es wird gebeten, die Kabinen nach Gebrauch sauber zu verlassen. Alkohol- und Zigarettenkonsum sowie offenes Feuer sind in der gesamten Kurt-Knippelmeyer- Halle verboten! Kontrollen werden durchgeführt und können Ausschlüsse sowie weitere Konsequenzen nach sich ziehen.

Spielgruppen

Spielgruppenbezeichnungen- und Definitionen der 30. Kempa Brookmerland-Meisterschaften.

Spielgruppeneineilung als PDF-Datei ...

Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor!

Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor!

Wer keine passende Gruppe für sein Team finden sollte, meldet sich bitte dennoch beim Turnier an, dann werden wir versuchen eine Lösung für euch zu finden!

Wichtige Regeländerung zum Schutz aller Spieler: Der Torwart darf den Sechs- Meter-Raum nicht mehr verlassen. Verlässt er diese Zone dennoch, wird ein Siebenmeter für das gegnerische Team ausgesprochen.

Überhöhter Alkoholkonsum sollte zum Schutz vor Verletzungen und Unfällen während der Meisterschaften von allen Beteiligten vermieden werden. Die Turnierleitung hält sich vor, einzelne Spieler/innen bei Missbrauch für eine gewisse Zeit oder vollständig vom Turnier auszuschließen.
Das Turnier-Team 2017
Stand, 14.09.2017