Kempa B-Turnier erlebt würdigen Abschluss - Spannende und faire Spiele nicht nur am Finaltag

Spannende Halbfinalpartien versprechen tollen Finaltag - Gewinnnummern des Tages




Spannende Halbfinalpartien versprechen tollen Finaltag - Gewinnnummern des Tages

30.12.2016 00:00 Uhr

Spannende, ausgeglichene und dennoch faire Halbfinals haben die zahlreichen Zuschauer am vorletzten Turniertag der 29. Kempa Brookmerland-Meisterschaften erlebt. In der Marienhafer Kurt-Knippelmeyer-Halle ist zwar um jeden Ball und um jedes Tor gekämpft worden, doch stand die Fairness stets im Vordergrund.

Die „Schmierballer“ traten mit nur sechs Spielern an, kurzerhand verzichteten auch „Die Traumschwiegersöhne“ auf den siebten Spieler, sodass mit gleicher Mannstärke um den Einzug ins Finale gekämpft wurde. Die „Schwiegersöhne“ setzen sich nach zwölf Minuten deutlich mit 12:3 Toren durch und treffen im Finale auf „Das Team, das ich persönlich am besten finde“. Diese Mannschaft zog ohne Kraftanstrengung ins Finale ein, weil Halbfinalgegner „Royal TS“ aufgrund von Personalmangel nicht antrat.
Hoffnungen auf die Titelverteidigung macht sich „Bananas in Pyjamas“. Mit 5:3 Toren setzte sich das Team gegen „FFC Kojacks 07“ durch und ließ den Worten des ersten Turniertags Taten folgen. Am 17. Dezember gaben sie nämlich bei B-Turnier TV das Ziel Titelverteidigung aus.
Den insgesamt 1200 Treffer der 29. Turnierausgabe erzielte Jonas Speckmann. Trotz seines Tores gelang es der „Rasselbande“ nicht, ins Finale einzuziehen. Stattdessen sicherte sich „Juventus Urin“ den Platz im Finale der Gruppe E. Im Anschluss folgte „Lokomotive Liefpien“ ins Finale.
in der Neuauflage des Finales von 2013 setzten sich die „Wilden Weiber“ gegen die „Knallbonbons“ mit 3:2 Toren n. V. durch. Zuvor sicherte sich „Germanys last Toptorten“ mit einem deutlichen 6:2-Sieg den Platz im Finale der Gruppe K. Dabei waren „Baskets and Friends“ als Tabellenerster der Vorrunde als Favorit in die Begegnung gegangen, mussten sich dann jedoch den spielstarken „Toptorten“ geschlagen geben.
Nerven aufreibend verlief das erste Halbfinale der Gruppe L. Hier trafen „verdacht up all vörnanne wech“ und „AC AZUL“ aufeinander und fanden in der regulären Spielzeit keinen Sieger. Erst in der Verlängerung setzte sich „verdacht up all vörnanne wech“ durch. Wenige Sekunden nach dem Anpfiff der Verlängerung vereitelte Gerd Müller einen Wurf von „AC“ und schickte seinen Mitspieler per Tempogegenstoß auf die Reise. Marc Müller besorgte die Führung zum 3:2 und legte so den Grundstein des Erfolgs.
Gleich vier Finalteilnahmen darf Familie Bron aus Marienhafe für sich verbuchen. Der jüngste Sprössling, Raiko Bron, steht mit dem „1. FC Mama Mathias“ im Finale der Gruppe A. Sein Bruder Lukas Bron hat sich den Platz im Finale mit „Die Traumschwiegersöhne“ gesichert. Mutter Ela Bron läuft für die „Toptorten“ auf und Vater Gerd Bron erreicht mit „HC Immernoch Dreamteam“ den Finaltag.
Der komplette Spielplan ist online unter www.b-turnier.de einsehbar. Angepfiffen wird das erste Finale heute Nachmittag um 16.30 Uhr. Einlass in die Kurt-Knippelmeyer-Halle ist um 15.45 Uhr.

Außerdem haben wir noch die aktualisierten Nummern der Gewinnlose für euch:
Die bisher noch nicht abgeholten Gewinnzahlen einschließlich des sechsten Spieltags (29.12.):

399, 429, 570, 3170, 3601, 3719, 4000, 4117, 4256, 4454, 4648, 4710 (alle grün-groß), blau 271, 127, 587, 758 (grün-klein) (alle Angaben ohne Gewähr).

Alle Preise sind bis zum Freitag, 30.12.2016, abzuholen. Entweder abends beim B-Turnier in der K-K-Halle oder tagsüber bis 12.30 Uhr bei Sport 2000 Schoolmann in Marienhafe.