Schulleiter der IGS eröffnet 30. Ausgabe des B-Turniers offiziell

18.12.2017 06:00 Uhr

Ein erfolgreiches vorgezogenes Turnierwochenende haben die Kempa Brookmerland-Meisterschaften zum Auftakt der 30. Turnierauflage erlebt. Insgesamt sind nach zwei Tagen bereits 49 Partien gespielt. Während große Überraschungen bisher ausblieben, waren einige Spiele eng umkämpft. Am Sonntagnachmittag eröffnete Schirmherr Ewald Jüchems offiziell das Jubiläumsturnier.

Jüchems, Schulleiter der Integrierten Gesamtschule (IGS) Marienhafe-Moorhusen, betonte während seiner Ansprache die hohe Einsatzbereitschaft des Organisationsteams (Orga-Team). Bei der ersten Turnierauflage war Jüchems selbst 30 Jahre alt, also exakt so alt wie die Handball-Kultveranstaltung heute ist. Eine weitere Parallele zog Jüchems: „Die Idee des Turniers hat Bernhard Schwitters aus Esens nach Marienhafe mitgebracht und ich bin in Esens geboren.“ Dem Turnier wünschte der Schirmherr ein gutes Gelingen und einen reibungslosen Verlauf. Besonders erfreut zeigte sich Jüchems über das erstmalige Zustandekommen einer Lehrermannschaft der IGS.
Die Lehrer traten unter dem Namen „TNT – The Northern Teachers“ an. Allerdings ist für die Pädagogen nach der Vorrunde bereits Schluss. Gegen „DSV United“ blieb das Team am Sonntagabend mit 1:6 Toren chancenlos. Wusste aber am ersten Turniertag mit einem spannenden Spiel und einem 5:4-Erfolg über „Dat ballert gliek“ zu überzeugen. Auch Schulleiter Jüchems war trotz des Ausscheidens zufrieden mit der Leistung. Er sah es wie die komplette Mannschaft: „Hauptsache, es hat Spaß gemacht.“ Pokale sollen nun die vielen teilnehmenden Schüler der IGS holen: „Wir drücken all unseren Schülern die Daumen“, sagte Nekane Höncher, Lehrerin an der IGS.
Gleich mehrere Spiele fanden am Sonntag keinen Sieger. Nach zwölf Spielminuten leuchte jeweils ein Unentschieden auf der Anzeigetafel auf. Gleich zweimal mussten sich die „Traumschwiegersöhne“ mit einem 4:4-Remis zufrieden geben. Sowohl gegen „Wham!“ als auch gegen „Die Verstopften“ gab eine Punkteteilung. Hinter den „Verstopften“ verbirgt sich die Firma Heizung-Sanitär-Solar Jo. Thomes.
Auch der „Familienclan“ erreichte ein 4:4-Unentschieden gegen die „Wilden Kerle“. Im letzten Spiel des Tages musste sich der Familienclan allerdings sehr knapp mit 4:5 Treffern geschlagen geben. Trotz der durchaus spannenden und engen Spiele zog die Organisatoren ein positives Fazit. „Es geht ziemlich fair zu. Das freut uns als Organisatoren natürlich ganz besonders“, erklärte Jens Mennenga, der im Orga-Team für die Ansetzung der Schiedsrichter verantwortlich ist. Bekannterweise zeichnet sich das B-Turnier durch seine große Fairness der über 800 Teilnehmer aus.
Alle Ergebnisse und Tabellen sind auf der Homepage des Turniers einsehbar (www.b-turnier.de).

Folgende Losnummern wurden gestern gezogen, aber noch nicht abgeholt:
1238, 1296, 1406, 1571, 1698, 1777,
Die Preise können bis zum Wochenende (23.12.) bei Sport 2000 Schoolmann in Marienhafe abgeholt werden. Unsere Glückwünsche an alle Gewinner - alle die bisher nicht gewonnen waren, haben am Finaltag noch die Chance auf einen der Hauptpreise.