"Lokomotive Liefpien" hat B-Turnier-Song im Gepäck - 500. Treffer fällt

27.12.2017 12:00 Uhr

Mit dem dritten von sieben Spieltagen sind gestern die 30. Brookmerland-Meisterschaften in Marienhafe fortgesetzt worden. Traditionell fliegt beim Handballturnier der Nichtaktiven am zweiten Weihnachtsfeiertag wieder der Ball durch die Kurt-Knippelmeyer-Halle.

Schon zwei Stunden vor dem Anpfiff der ersten Partie versammelte sich das 16-köpfige Organisationsteam (Orga-Team), um letzte Vorbereitungen zu treffen. Die Verkaufstheken mussten wieder bestückt, das Spielfeld präpariert, Spielpläne ausgehängt und Bälle aufgepumpt werden. Bevor Saskia Barkhoff und Louisa Topp die frischen Brezeln aber fein säuberlich auslegen konnten, mussten diese schon am Vormittag bei der Bäckerei Grünhoff abgeholt werden.
Etwas schwerer zu tragen hatten währenddessen Daniel Schrainer und Leon Neumann. Sie haben die Glühweinfässer und Getränkekisten an die Theken getragen und somit den Getränkeversorgung sichergestellt. Zuvor musste aber alle im Umfeld der Sportarena mit anpacken. Der Bauzaun, der den Zuschauern den Weg weist, war vom Sturm umgeweht worden. Schnell standen die einzelnen Elemente wieder.
Die jungen C-Jugendlichen des JFV Brookmerland (Fußball) trafen zum Auftakt auf die jüngeren Handballer von TuRa Marienhafes D-Jugend („HC tirffft nicht“). Nach zwölf Minuten endete die Partie mit 4:1 Toren für „HC tirffft nicht“. Außerdem treten „Die KamiKatzen“ in dieser Gruppe AA an. Auch gestern traten die „Katzen“ wieder an und präsentierten vor dem Anpfiff zusammen mit dem Team „Widerstand ist SWAGlos“ eine sportliche Tanzdarbietung.
Es folgte ein weiterer Vergleich zwischen den Handballern und Fußballern der beiden Vereine. Hier setzten sich die Fußballer, die unter dem Namen „Gegen uns hätten wir auch gewonnen“ auflaufen, mit einem Treffer in der Schlusssekunde mit 6:5 Toren durch. Den Siegtreffer über den „1. FC Mama Mathias“ markierte Jannik Boomfalk.
Zum Rahmenprogramm des zweiten Weihnachtsfeiertags gehörten unter anderem das „Sparkassenspiel der Minis“ und das „E-Jugend Sparkassenspiel“. Die Junghandballer von TuRa Marienhafe zeigten, dass die Handballsparte keine Nachwuchssorgen hat und präsentierten ihre Fährigkeiten. Bevor die Jüngsten jedoch nach dem Ball griffen, sangen sie zusammen mit dem Weihnachtsmann ein Lied.
„Bananas in Pyjamas“, Mitfavorit in der Gruppe B, Ballspieler ohne Handballer, traf in seinem ersten Spiel des Turniers auf „GegenGegenGegen“. Obwohl die „Bananas“ sich zuvor um ihre eigene Stärke sorgten, setzten sich mit 4:2 Toren durch.
Mit einer großen Überraschung sorgte die Mannschaft „Lokomotive Liefpien“ am dritten Spieltag des 30. Kempa Brookmerland-Turniers für erstaunte Gesichter bei den Machern der Kultveranstaltung. Bevor das Spiel gegen „Arsenal Longdong“ angepfiffen wurde, überreichte das Team nicht nur eine Spende an die Handballsparte von TuRa Marienhafe, sondern präsentierte auch einen eigens für das B-Turnier getexteten Song.
„Das hat es in derart wohl bisher nicht gegeben“, freute sich ein sichtlich überraschter Peter Adena, Kopf des Organisationsteams (Orga-Team). Die Namen aller teilnehmenden Mannschaften fanden Berücksichtigung im Liedtext zur Melodie von Billy Joels „We didn’t start the fire“. In Ostfriesland ist das Lied in der Version von Otto Waalkes („Wir haben Grund zum Feiern“) bekannt.
Mit insgesamt 23 Partien wurden die deutschlandweit einzigartigen Meisterschaften am zweiten Weihnachtsfeiertag fortgesetzt. Großen Anklang fanden sie schon am Nachmittag. „Nach den besinnlichen Stunden bestimmt die fünfte Jahreszeit wieder das Geschehen im Brookmerland“, wusste Turniersprecher Imko Swieter.
Mit drei klaren Siegen stieg das Team „SG Dynamo Ruhrpott“ am Dienstag in das Turnier ein (7:0, 9:1, 6:3) und meldete damit Ansprüche an den Wanderpokal der Gruppe I an, der am Finaltag vergeben wird. In dieser Gruppe ohne Handballer gehen Mixed-Teams an den Start, die immer mindestens drei Spielerinnen einsetzen müssen.
Erstmals griff das Team „Havana Club“ in das Turniergeschehen ein. In ihrem ersten Spiel erreichten sie ein 4:4-Remis gegen „Schmierballer“. Trotz des Punktverlusts gab es Grund zur Freude: Knut Hinrichs markierte mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:3 das insgesamt 500. Tor des laufenden Turniers. Im Spiel gegen „Rasselbande“ unterlag der „Club“ hingegen deutlich mit 4:9 Toren.
Alle Ergebnisse des gestrigen Spieltags sowie die Ansetzungen des heutigen Tages sind im Internet unter www.b-turnier.de zu finden. Heute wird das 30. Kempa B-Turnier ab 18 Uhr fortgesetzt. Den Anfang machen „Die Ronnys“ und „FC Handball 1902“, die in der Vorrundengruppe B2 aufeinandertreffen.
Folgende Losnummern haben bei der Tombola gewonnen, die Preise können heute in der K-K-Halle und ab morgen bei Sport 2000 Schoolmann in Marienhafe abgeholt werden: 1296, 1698, 1571, 1406, 2546, 2564, 2801, 2815, 3242, 3283, 3423, 3481, 3490, 3492, 3506, 3566 (alle Angaben ohne Gewähr).

Ab heute stehen die Fahrradparkplätze wegen des Zeltaufbaus nicht mehr zur Verfügung. Bitte nutzt die provisorischen Fahrradständer.