Erfolgreicher Start des Kempa B-Turniers

17.12.2017 09:00 Uhr

Schon 193 Toren zählten die Organisatoren der 30. Kempa Brookmerland-Meisterschaften am ersten Turniertag. In der Marienhafer Kurt-Knippelmeyer-Halle landete der „1. FC Mama Mathias 2.0“ gegen „Widerstand ist SWAGlos“ mit 10:2 Toren den höchsten Erfolg des Tages. Schon eine Dreiviertelstunde vor der ersten Begegnung warteten die Zuschauer vor den Eingangstüren.

„Es liegt immer eine gewisse Anspannung während der letzten Tagen vor dem Turnierstart in der Luft. Für uns ist es dann wichtig, dass es endlich losgeht“, blickt Peter Adena, Kopf des Organisationsteams, auf den ersehnten Anpfiff des ersten Spiels zurück. Pünktlich um 15 Uhr ging es dann vor bereits knapp 100 Zuschauern los. In der Eröffnungspartie widersprach der „HC tirffft nicht“ seinem Namen und landete einen 8:2-Erfolg. Felix Moltz war es dabei vorbehalten, den ersten Treffer der diesjährigen Turnierausgabe zu erzielen.
Mit dem weiteren Verlauf des Turniertages zeigten sich die Macher von Deutschlands größtem Handballturnier sehr zufrieden. Es habe keine nennenswerten Probleme gegeben und auch den Zeitplan habe man einhalten können, sodass um kurz nach 21 Uhr alle Spiele beendet waren.
In der Gruppe B, Ballspieler ohne Handballer, gelang es dem „Team OB“ einen zwischenzeitlichen Rückstand in einen Sieg umzuwandeln. Nach zwölf Minuten Spielzeit feierte die Mannschaft einen 6:3-Erfolg.
Ihrem Favoritenstatus ist die Mannschaft „Juventus Urin“ gerecht geworden. Als Titelverteidiger startete „Juventus“ bereits am ersten Spieltag in das Turniergeschehen. Gegen „angehende Akademiker und Singles mit Niwo“ erzielte der Vorjahressieger einen ungefährdeten 9:4-Erfolg.
Den Schlusspunkt des Tages setzten „GegenGegenGegen“ und „Nothern Tigers“. Hier ging es noch einmal ziemlich spannend zu. Denkbar knapp unterlagen die „Tigers“ mit 2:3 Toren.
Alle Ergebnisse und Tabellen sind im Internet unter www.b-turnier.de zu finden.